Team Building Bowling 

28.01.2017

Queens Bowling Heusenstamm

 

Saisonabschluss Stand Up Paddling 

15.07.2016

Hafen Offenbach

Saisonabschluss Kletterwald 

24.07.2015

Kletterwald Langen

Startlehrgang mit Videoanalyse Gruppe I 

18.01.2015

Landessportbund Hessen / Frankfurt


Saisonabschluss Gruppe I 

25.07.2014

Fahrradtour entlang dem Main

Teambuilding in Offenbach 

21.10.2013

Bowlarama / Pizza Hut Offenbach

 

 

Mission Olympic Finale in Offenbach 

06.09. - 07.09.2013

24 Stunden Schwimmen Waldschwimmbad

 

 

Wenden Workshop in Bad Soden 

17.08.2013.2013

mit HSV-Landestrainer Martin Lobstedt

 

Kurztrainingslager Viechtach/Bayerischer Wald 

29.05. - 02.06.2013

1. Tag 

 

2. Tag 30.05.2013

 

3. Tag 31.05.2013

 

4. Tag 01.06.2013

 

Unterwasser Videoanalyse 

Trainingsgruppe I zu Gast im Lsb/Hessen 

01.12.2012

 

Die Möglichkeit Ihre Schwimmtechnik zu visualisieren, sowohl über als auch unter Wasser und auszuwerten, nutzten am Samstag die jungen Damen der Trainingsgruppe I des WVO. Im Bad des Lsbh wurden am Samstag die acht Schwimmerinnen des WVO von Achim Schneider mit seinem Kamerawagen gefilmt. Ziel war es, sich einmal selber beim Schwimmen zu beobachten und Reserven zu erkennen und diese für eine weitere Leistungsentwicklung zu nutzen.
Mit dem Kamerawagen des Hessischen Schwimmverbandes, der zeitgleich über und unter Wasser filmt, wurde Aufnahmen aller Aktiven gemacht. Bei den Unterwasseraufnahmen, die einmal von der Seite und einmal von vorne gefilmt wurden, konnten interessante Ergebnisse beobachtet werden. Diese werden jetzt vom Trainer in Zusammenarbeit mit den Aktiven analysiert und dann die entsprechenden Umstellungen eingeleitet. Begleitet wurde die Maßnahme von WVO Neuzugang Katja Saper und Annika Wenzl als Gastschwimmerin.

Die Teilnehmer : von links nach rechts : Belinda Ortwein, Alexa Ortwein, Nina Fiedler, Marion Miklausic,

Janina Zaouzaou, Katharina Zölsmann,Annika Wenzl, Anna-Maria Miklausic, Katja Saper.

 

Die Bilder vom Tage :

 


Unsere Mädels auf Tour 

Europa-Park Rust 

13.10.2012

 

 

Um auch mal außerhalb des Schwimmbades gemeinsam Spaß zu haben und als kleines Dankeschön für die gute Trainingsmoral innerhalb der Gruppe, ging der Ausflug unserer zukünftigen DMS-Damenmannschaft nach Rust zum Europa-Park. Bei schönem Wetter und guter Laune verbrachten alle einen schönen Tag mit Spannung, Unterhaltung und einer ganz tollen Stimmung innerhalb der Mannschaft. Bei anhaltender Motivation und entsprechenden Leistungen im Training und beim Wettkampf, steht im nächsten Jahr einem ähnlichen Event nichts im Wege.

 

 

Team Spirit stärken

Trainingsgruppe I ging aufs Wasser

Kanufahrt auf der Lahn 08.08.2012

 

 

Gemeinschaftlich arbeiten, aber auch Spaß in der Gruppe haben und Zusammenhalt üben, dass war das Motto der diesjährigen Saisoneröffnung der Trainingsgruppe I. Morgens um 08:30 ging es los. Gemeinsam fuhren wir an die schöne Lahn nach Roth in der Nähe Marburgs. Nach einer kurzen Einweisung bezüglich Sicherheit, Techniken und Verhaltensvorschriften, bestiegen wir unsere zwei 4er Kanus und legten los. Insgesamt standen 18 Kilometer auf dem Wasser vor uns, was einer reinen Fahrzeit von ca. 5 Stunden entspricht. Mit an Bord zu dieser Tour : Nina Fiedler, Katharina Zölsmann, Janina Zaouzaou und Alexa Ortwein in Boot I. Andreja Ortwein, Belinda Ortwein, Beedikt Ortwein und Peter Ortwein in Boot II.

Die Damen in Boot I hatten Anfangs mit leichten Problemen hinsichtlich der Lenkung zu kämpfen. Bremsen, drehen oder rückwärts fahren wollte auch nicht so optimal klappen. Diese Probleme bekam man aber schnell in den Griff und so ging es mit voller Fahrt voraus die Lahn abwärts Richtung Zwischenstopp in Odenhausen. Kurz vor Odenhausen musste Boot I feststellen, dass Gewichtsverlagerung in einem Kanu nur bedingt zu empfehlen ist. Das erfrischende Bad in der 16° C kalten Lahn wurde aber, nach dem ersten Schreck, als willkommene Erfrischung gesehen. Da bei der Rast und unserem Mittagessen in Odenhausen die Sonne schien, waren die Kleider auch schnell wieder trocken. Nach einer Stärkung ging es nach einer Stunde Pause weiter. Bis zu unserem Endziel in Badenburg waren immerhin noch 9 Flußkilometer zu absolvieren. Da die Lahn an dieser Stelle auch nicht gerade ein reissender Fluß ist und die Strömung in vielen Bereichen kaum spürbar, musste man sich ordentlich in die Paddel legen und Gas geben. Der Bus zurück zu unserem Endpunkt wartet nicht und zu Fuß wollten wir die 23 Kilometer auch nicht laufen. Ab und an liefen beide Boote noch auf Grund und mussten durch aussteigen und schieben wieder freigelegt werden. Janina in Boot I erwies sich hierbei als echter Team Leader und zog das Boot, ein ums andere mal, wieder in die Fahrrinne.

Eine kleine Stelle musste allerdings zu Fuß überwunden werden. Ein Wehr kurz nach Odenhausen war nicht zu durchfahren, auch wenn die Mädels gerne mal Wildwasser gefahren wären. Also hieß es, Boot raus aus dem Wasser, Wehr umtragen und Kanu zu Fuß am Wehr vorbei schleppen. Auch das stellte für unsere Gruppe keine Schwierigkeit dar und so konnte die Fahrt weiter gehen. Die letzten 2 Kilometer wurde noch einmal Tempo gemacht und wir passierten dabei auch, unter dem Grinsen der Kanu Profis, eine Slalomstrecke der Kanuten und eine Ruderstrecke. Ziemlich erschöpft, aber sichtlich gut gelaunt, erreichten wir unser Ziel in Badenburg. Kanu aus dem Wasser, kurz säubern und zum Abschluß noch ein erfrischendes Bad in der Lahn. Dann ging es schon in den Bus und zurück zum Ausgangspunkt.

Dort erstmal die Wechselkleidung an und das Styling wieder richten. 

Paddeln macht hungrig, also rein ins Auto und Richtung Offenbach. In Dietesheimer Sportlerheim kehrten wir zum Abschluß ein und liesen es uns schmecken. Die verlorenen Kohlehydrate und Mineralien mussten ja wieder aufgefüllt werden. Nach 12 Stunden wurden alle brav nach Hause gefahren und jeder schlief in dieser Nacht, nach viel Sonne, Wasser und frischer Luft, außergewöhnlich gut.

Mal sehen was dem Trainerteam als nächstes so einfällt. Den obwohl Schwimmen eine Individualsportart ist, ohne Team Spirit geht auch hier nichts.

 

Nachfolgend die Bilder zu unserer Tour :

 

 

WVO goes EISHOCKEY 

Unsere Mädels beim Pokalspiel

Frankfurter Löwen vs. SC Riessersee

 

 

 

Am 18.09.2011 besuchten die Mädels unserer Trainingsgruppe I die Frankfurter Eissporthalle. Unser Vereinsmitglied Ingrid Loewe lud die Aktiven zu diesem Event ein. Alle Schwimmerinnen konnten zum ersten Mal die Atmosphäre dieser schnellen Sportart live miterleben und hatten viel Spaß dabei. Der 4:2 Sieg der Löwen rundete den Besuch dann auch vollkommen ab. Vor und nach der Partie wurde der Festplatz der Frankfurter Dippemess unsicher gemacht und das ein oder andere Fahrgeschäft ausgiebig in Anspruch genommen. Jugendleiterin Andreja Ortwein, die die Organisation und den Transfer nach Frankfurt sicherte, war sichtlich zufrieden und alle Aktiven strahlten auf dem Heimweg.

Eine gelungene Veranstaltung und Anreiz für uns, vielleicht öfter mal andere Sportarten als Gast mitzuerleben.

Anbei ein paar Impressionen vom Pokalspiel der Löwen.

Besucherzaehler