WVO trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Klaus Ortwein

 

Der WVO 1923 e.V. trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Klaus Ortwein. Er verstarb am 01.09.2015 durch einen tragischen Unfall im Alter von 75 Jahren.

Am 22.10.1939 geboren, trat er am 15.08.1950 den Wassersportlern bei. In diesem Jahr wurde er für seine 65 jährige Mitgliedschaft im Wassersportverein geehrt.  Von 1950 – 1990 war er bei den Schwimmern und Wasserballern aktiv. Von 1974 – 1999 leitete er die Geschicke des Vereins als 1. Vorsitzender. In dieser Zeit feierte der Verein, unter seiner Führung, die größten sportlichen Erfolge. 1999 wurde er von den Mitgliedern zum Ehrenvorsitzenden gewählt und hat sich weiterhin stark für den Schwimmsport und seinen Verein eingesetzt und vieles bewegt.

Über 20 Jahre gehörte er als Kampfrichter und Schiedsrichter, dem Kader des Hessischen Schwimmverbandes an. Im vergangen Jahr wurde er vom Bezirk Mitte des HSV mit der silbernen Ehrennadel für seine Verdienste um den Schwimmsport geehrt. Nachdem er viele Jahre seine beiden Söhne Claus und Peter bei Wettkämpfen unterstützte,

war er bis zuletzt als Zuschauer bei allen Schwimmwettkämpfen vor Ort. Dort feuerte er nicht nur seine schwimmenden Enkelinnen Alexa und Belinda, sondern auch das ganze WVO Team, an.

Sogar über den Tod hinaus zeigt er Verbundenheit mit seinem Verein und der Wettkampfmannschaft:

Auf eigenen Wunsch soll bei seiner Trauerfeier auf Blumen und Kränze verzichtet werden und dafür die WVO Wettkampfmannschaft mit einer Spende bedacht werden.

Wir werden ihm immer ein ehrendes Andenken bewahren.